Orientierung ist…



  • ein freier Kinder- und Jugendhilfeträger
  • begleitet in ein stabiles, selbstständiges und selbstbewusstes Leben
  • arbeitet wertschätzend, lösungsorientiert und systemisch
  • motiviert und aktiviert die vorhandenen Ressourcen
  • bietet lebenspraktische, fachliche Begleitung und Unterstützung in Krisensituationen
  • leistet zielorientierte, intensive sozialpädagogische Einzelfallbetreuungen
Die besondere Stärke liegt in der differenzierten Vorgehensweise des Teams. Die authentische Persönlichkeit jedes Betreuers im Team vermittelt auf seine Art Vertrauen, Respekt und höchste Zuverlässigkeit.

Wertschätzung und Akzeptanz der Klienten sind unverzichtbare Grundpfeiler unserer Arbeit. Sorgfältige Fallvorbereitung schafft eine Basis für eine vertrauensvolle Klient-/Betreuer-Beziehung.

Diese Grundlagen ermöglichen uns, auch mit sogenannten „schwierigen“ Fällen intensiv arbeiten zu können.

Wir betreuen und beraten Familien, Kinderund Jugendliche – ambulant und individuell. Kriseninterventionen zu jeder Tageszeit – auch an Wochenenden und Feiertage.

Hierzu bieten wir ein buntes fachliches Team aller Nationalitäten und Altersklassen an.


Ziele und Inhalte…

Die Gründe, weshalb Menschen Hilfe von außen suchen, können sehr vielfältig sein. Ziele, Inhalte und Dauer der Hilfe sind daher immer individuell anzupassen.

Der Hilfeplan wird zusammen mit den Eltern, dem zuständigen Jugendamt und anderen beteiligten Personen und Organisationen entwickelt und erarbeitet.

Familien, Kinder und Jugendlichehaben viele Wünsche, Träume- aber auch Möglichkeiten. Denen, die nicht wissen, wie sie diese ausschöpfen können, weisen wir den bestmöglichen Weg ihre Ziele zu erreichen.

Grundsätze und Haltung…

  • Würdigung und Wertschätzung
  • Transparenz
  • Partizipation
  • Ressourcenfokussierung
  • Lösungsorientierung
  • Zielorientierung
  • Beziehungsorientierung
  • Kundenorientierung
  • Kultursensibel
  • Kontextualisierung und Lebensweltorientierung
  • Systematische Sichtweise
  • Konstruktivismus

Orientierung berät und betreut Familien, Jugendliche und Kinder bei…

  • Hilflosigkeit auf allen sozialen Ebenen
  • Übermäßigen Medienkonsum
  • Drogenkonsum
  • Gefährdung der sozialen Entwicklung
  • Antriebs- und Perspektivlosigkeit
  • Vernachlässigung, Verwahrlosung,dissozialem Verhalten,Verhaltensauffälligkeiten
  • Verhaltens-, Beziehungs- undemotionalen Störungen
  • Bewältigung von Alltagsproblemen, Lösung von Konflikten und Krisen
  • Kontakt mit Ämtern und Institutionen
  • Krisen- und Belastungssituationen, dievon den Betroffenen aus eigener Kraftnicht mehr bewältigt werden können
  • Verselbstständigung in diversen lebenspraktischen Bereichen wieGesundheit, Hygiene, Ordnung und wirtschaftliche Situation
  • Schwierigkeiten im Eltern-/ Kind- Verhältnis (Erziehungsprobleme,Lernschwierigkeiten,Verhaltensauffälligkeiten).
  • Probleme der Eltern (Arbeitslosigkeit, soziale Isolation, Trennung/Scheidung, leichtes Suchtverhalten, finanzielle Probleme)
  • Rückgliederung von Kinder nach stationärer oder teilstationärerJugendhilfemaßnahme

Rechtsgrundlage…

  • KJHG SGB VIII
  • § 27 SGB VII – Hilfe zur Erziehung
  • § 28 SGB VII – Erziehungsberatung
  • § 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer
  • § 31 SGB VII- Sozialpädagogische Familienhilfe
  • § 35 SGB VII – Intensive, sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • § 35a Eingliederungshilfe für seelische behinderte Kinder und Jugendliche
  • § 41 SGB VII – Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung
  • Wir unterliegen dem Hilfeplanverfahren § 36 KJHG SGB BII