Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Zuordnung des Angebotes

  • Hilfen zur Erziehung
  • Lebensfeld unterstützende erzieherische Hilfen
  • Sozialpädagogische Familienhilfe

Allgemeine Beschreibung der Hilfeform

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist ein handlungsorientiertes Angebot für jede Familienkonstellation, insbesondere auch für Familien mit eingeschränkten intellektuellen Fähigkeiten und Familien mit Migrationshintergrund. SPFH wendet sich an Familien, die sich in schwierigen Lebenslagen oder Krisensituationen befinden und zur Bewältigung ihrer komplexen Probleme professionelle Hilfe benötigen. SPFH findet als aufsuchende Hilfeform überwiegend im Haushalt der Familie statt. Die Arbeit bezieht alle Familien-mitglieder mit ein und berücksichtigt ihr soziales Umfeld. SPFH unterstützt bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und berät bei der Lösung von Konflikten und Krisen. Der Kontakt zu Institutionen wird vorbereitet und bei Bedarf begleitet.

Allgemeine Beschreibung der Grundleistung

  • Prüfung der Indikation
  • Erarbeitung eines Kontraktes mit der Familie und der fallführenden Stelle
  • Strukturierte Unterstützung bei der Sicherung ökonomischer und sozialer Ressourcen
  • Stärkung und Erweiterung erzieherischer Kompetenz
  • Stärkung des Selbstwertgefühls der Familie als ganzheitliches System
  • Integration in den Sozialraum mit seinen vorhandenen Netzwerken
  • Reduzierung der Notwendigkeit familienersetzender Hilfen